Ein Glockenturm für die Markuskirche

Neues von unserem Glockenturmbau - 6. März 2021

Schon oft haben wir in unserem Gemeindeblatt „Kirchenfenster“ vom geplanten Turmbau neben der Markuskirche berichtet, z.B. von Bauentwürfen, Kostenplänen und Glockenentwürfen. Nun können wir Ihnen mitteilen, dass wir Ende Februar 2021 die Baugenehmigung erhalten haben.

Und obwohl wir zusätzlich beantragte 25.000 € von unserer Landeskirche nicht erhalten werden, steht unser Finanzierungsplan auf sicheren Füßen. Somit konnten wir in unserer letzten Gemeindekirchenratssitzung am 26. Februar beschließen, dass das Magdeburger Architekturbüro Liebnerstadtfeld, sowie das Statikbüro Ingenieurgemeinschaft Gnade GmbH, auch aus Magdeburg, weiter planen können. Wenn nichts dazwischenkommt, ist im Spätsommer Baubeginn, also Grundsteinlegung, und die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant. Hoffentlich können wir beides gemeinsam mit Ihnen feiern.

Eines wird jedoch deutlich früher fertig: unsere 2 Glocken, die den Turm mit Leben füllen sollen! Der Glockenguss soll am 19. März stattfinden. Leider dürfen nur vier Gemeindeglieder Zeugen dieses großartigen Ereignisses werden. Doch sie werden mit Sicherheit Fotos mitbringen, die wir Ihnen gerne hier und im „Kirchenfenster“ zeigen wollen.

Bei allem Optimismus dürfen wir aber eines nicht aus dem Blick verlieren: Unser Finanzierungsplan baut zu einem gewissen Teil auch auf die Hoffnung, Spenden – Ihre Spenden – für das Turmprojekt einwerben zu können, und ein Darlehen ist auch kein Geschenk. Doch ein Kirchturm wird ja nicht für 10 oder 20 Jahre gebaut, auch nicht für 50, sondern für viele Generationen. Da müssen wir nur auf den im Kern spätromanischen Turm der Diesdorfer Kirche blicken. Haben wir nicht als Kirchspiel gemeinsam dessen Sanierung und ebenso die des Kirchenschiffs gestemmt? 

Sie haben richtig erkannt: Wir benötigen Ihre Unterstützung, auch wenn es in dieser Zeit mit Corona schwierig ist. Und passend stand im Kirchenfenster vom Dezember 2020:  „Da war doch was mit Luther, dem Weltuntergang und dem Apfelbäumchen“. Somit wollen wir mit dem Turm nicht zuletzt auch ein Zeichen der Hoffnung setzen. Denn wenn nicht wir Christen, wer sollte dann so ein Hoffnungszeichen setzen können... Wir würden uns sehr über Spenden von Ihnen freuen, damit unser gemeinsames Hoffnungszeichen wahr wird:

Kontoinhaber: Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg,
IBAN: DE91 3506 0190 1562 3080 12 (KD-Bank),
BIC: GENODED1DKD,
Verwendungszweck: Markus (Kirchturm)

„Vergelt’s Gott!“, wie man in solchen Fällen im Süddeutschen bzw. in Österreich sagt, übrigens in Anlehnung an Matthäus 6,4.